Logo uni

Philosophische Fakultät

Masterbewerbung


Finnisch-Ugrische Philologie

Zugangsvoraussetzungen

Fachliche Einschlägigkeit: a) Leistungen in der Finnougristik oder Uralistik im Umfang von wenigstens 60 Anrechnungspunkten, darunter Leistungen in Form von grundlegenden aktiven Kenntnissen in einer zweiten finnougrischen Sprache im Umfang von wenigstens 8 Anrechnungspunkten, oder b) Leistungen in der Estonistik, Fennistik oder Hungarologie im Umfang von wenigstens 60 Anrechnungspunkten, darunter Leistungen in der Finnougristik oder Uralistik im Umfang von wenigstens 24 Anrechnungspunkten sowie Leistungen in Form von grundlegenden aktiven Kenntnissen in einer zweiten finnougrischen Sprache im Umfang von wenigstens 8 Anrechnungspunkten.

Besondere Zugangsvoraussetzungen (implizit durch fachliche Einschlägigkeit): Bewerberinnen und Bewerber müssen Kenntnisse in der estnischen, finnischen oder ungarischen Sprache besitzen, die umfassende Kenntnisse des grammatischen Systems der betreffenden Sprache, das Verständnis von Texten mittleren Schwierigkeitsgrades, die Kommunikation auch in schwierigeren Gesprächssituationen sowie in ausgewählten thematischen Bereichen der Landeskunde beinhalten. Der Nachweis erfolgt durch Bescheinigungen über erfolgreich abgeschlossene Sprachkurse von Hochschulen, gegebenenfalls auch durch das Zeugnis eines Abiturs an einer Schule, an der die betreffende Sprache Unterrichtssprache ist.

Bewerbung ist zur Zeit nicht möglich.

Finnisch-Ugrische Philologie: Derzeit gibt es leider keine Bewerbungszeiträume.

Anderen Masterstudiengang auswählen:

Fragen zur Bewerbung?

Fragen zur Bewerbung?

Bitte wenden Sie sich an

Foto nadia fischer

Nadia Fischer, M.A.

+49 (0)551 / 39-4653

nadia.fischer@zvw.uni-goettingen.de

Sprechzeiten: http://www.uni-goettingen.de/phil-masterkoordination


Foto snezana weber

Snezana Weber, M.A. (derzeit in Mutterschutz und Elternzeit).

+49 (0)551 / 39-4653

×