Logo uni

Philosophische Fakultät

Masterbewerbung


Mittelalter- und Renaissance-Studien - Studienschwerpunkt Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit

Zugangsvoraussetzungen

Leistungen von insgesamt wenigstens 50 Anrechnungspunkten in Geschichte, Deutscher Philologie, Lateinischer Philologie des Mittelalters, Lateinischer Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, Klassischer Lateinischer Philologie, Englischer Philologie, Kunstgeschichte, Romanischer Philologie, Mittelalter- und Renaissancestudien oder in vergleichbar interdisziplinär ausgerichteten mediävistisch und frühneuzeitlich geprägten Studienangeboten, davon: a) Leistungen in Mittelalter- und Renaissance-Studien oder vergleichbaren interdisziplinär ausgerichteten mediävistisch und frühneuzeitlich geprägten Studienangeboten im Umfang von wenigstens 40 Anrechnungspunkten, oder b) Leistungen in der Lateinischen Philologie im Umfang von 40 Anrechnungspunkten, darunter Leistungen in der Lateinischen Philologie des Mittelalters und der Neuzeit oder der Lateinischen Philologie des Mittelalters im Umfang von wenigstens 20 Anrechnungspunkten.

Besondere Zugangsvoraussetzungen: Bewerberinnen und Bewerber müssen über ausreichende Kenntnisse des Lateinischen verfügen. Der Nachweis erfolgt durch das Kleine Latinum oder eine entsprechende universitäre Prüfung. Der Nachweis ist bis zum Beginn des dritten Fachsemesters zu erbringen; die Einschreibung ist bis zum Nachweis der Leistung auflösend bedingt.

Zugangsvoraussetzung für den Studienschwerpunkt und die Module des Fachgebiets Englische Philologie (Englische Sprache und Literatur des Mittelalters) sind Kenntnisse der englischen Sprache auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Ausreichende Englischkenntnisse sind durch Mindestleistungen in einem international anerkennten Test nachzuweisen, z.B. Cambridge Certificate of Proficiency in English mindestens mit der Note „C“. Ausgenommen von der Verpflichtung zum Nachweis eines Tests sind Studierende, deren Muttersprache Englisch ist, oder die einen mindestens zweijährigen Studien- oder Berufsaufenthalt in einem englischsprachigen Land innerhalb der letzten drei Jahre vor Studienbeginn absolviert haben. Ausgenommen ist ferner, wer einen englischsprachigen Studiengang oder Teilstudiengang erfolgreich abgeschlossen hat.

Zugangsvoraussetzung für den Studienschwerpunkt und die Module des Fachgebiets Romanische Philologie (Mittelalter und Frühe Neuzeit) sind ausreichende Kenntnisse wenigstens einer der folgenden romanischen Sprachen: a) Französisch auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, b) Italienisch auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, c) Portugiesisch auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder d) Spanisch auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Bewerbung ist zur Zeit nicht möglich.

Mittelalter- und Renaissance-Studien - Studienschwerpunkt Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit: Derzeit gibt es leider keine Bewerbungszeiträume.

Anderen Masterstudiengang auswählen:

Fragen zur Bewerbung?

Fragen zur Bewerbung?

Bitte wenden Sie sich an

Foto nadia fischer

Nadia Fischer, M.A.

+49 (0)551 / 39-4653

nadia.fischer@zvw.uni-goettingen.de

Sprechzeiten: http://www.uni-goettingen.de/phil-masterkoordination


Foto snezana weber

Snezana Weber, M.A. (derzeit in Mutterschutz und Elternzeit).

+49 (0)551 / 39-4653

×